Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Gemeinde Hohenpeißenberg

In der Gemeinderatssitzung vom 20.04.2016 wurden Frau Angelika Müller und Herr Anton Öttl zu Behindertenbeauftragten der Gemeinde Hohenpeißenberg bestellt. Frau Müller und Herr Öttl sind bereits seit 11.06.2014 Seniorenbeauftragte der Gemeinde und somit Ansprechpartner für Belange von älteren Bürgerinnen und Bürgern sowie Menschen mit Behinderung in der Gemeinde Hohenpeißenberg.

Aufgabe der Behindertenbeauftragten auf kommunaler Ebene ist die Beratung der Gemeinde bei der Umsetzung der Ziele und Aufgaben des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetzes, insbesondere hinsichtlich Gleichstellung und Barrierefreiheit. Die Aufgabe wird als kommunales Ehrenamt wahrgenommen. Die Beauftragten sind insoweit unabhängig und weisungsungebunden.

© by www.hohenpeissenberg.de


Kontaktdaten

der Behinderten- und Seniorenbeauftragten der Gemeinde Hohenpeißenberg:

Frau Angelika Müller, Kirchweg 8, 82383 Hohenpeißenberg, Telefon: 08805/1413

Herr Anton Öttl, Am Anger 4, 82383 Hohenpeißenberg, Telefon: 08805/1227

pdf-Dateiformat Information zum Download


Im Jahre 2006 wurde die UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet. Ziel ist, dass Menschen mit und ohne Behinderungen von Anfang an gemeinsam in allen Lebensbereichen selbstbestimmt leben und zusammenleben. Auf Basis des Grundsatzes gleichberechtigter Teilhabe werden für Menschen mit Behinderungen die gleiche Qualität und der gleiche Standard in den jeweiligen Lebensbereichen erwartet, der auch für Menschen ohne Behinderungen gilt. Es geht um gleichberechtigte Teilhabe am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben, um Chancengleichheit in der Bildung, um berufliche Integration und um die Aufgabe, allen Bürgerinnen  und Bürgern die Möglichkeit für einen selbstbestimmten Platz in einer barrierefreien Gesellschaft zu geben.